Biographie

EISTROLL wurde im Frühjahr 2003 als Nebenprojekt von Raphael D. (git,voc) und M.G. (drum) mit dem Ziel gegründet, rohen und ursprünglichen Black-Metal zu spielen. Nach einigen Versuchen mit Eigenkompositionen kam der Wunsch auf, sich mit einem Bassisten zu verstärken, der dann im Sommer 2003 in der Person von H.Geisth auch verwirklicht werden konnte.

Durch den Einstieg von H.Geisth entstand vor allem bei Drummer M.G. der Wunsch, EISTROLL nicht mehr nur als Nebenprojekt sondern als eigenständige Band zu betreiben. In dieser Phase wurde erstmals ersichtlich dass sich die Musikalischen Ideen von H.Geisth und M.G. immer weniger mit denen von Raphael D. deckten. Aufgrund dieser wenig günstigen Konstellation begann man deshalb mit der Suche nach einem weiteren Gitarristen, der kurze Zeit später in der Person von Zephiroth auch gefunden wurde. Nach wenigen Versuchen beschloss Raphael D. auf eigenen Wunsch hin EISTROLL zu verlassen. Somit bestand das Line-Up Ende 2003 aus Zephiroth (git), H.Geisth (bass) und M.G. (drum).

Fortan wurde viel Zeit benötigt um das Zusammenspiel und die kompositionstechnischen Fähigkeiten zu verbessern. Durch das oftmalige Proben und einer gesunden Einstellung sämtlicher Musiker konnte sich langsam aber stetig ein typisches EISTROLL-Soundgerüst entwickeln, das bis heute Erfolgreich Bestand hat.

Mittlerweile wurde der Wunsch, EISTROLL auch Live den Leuten näher zu bringen, immer grösser. Man begann deshalb, sich auf die Suche nach einem geeigneten Sänger sowie einem 2. Gitarristen zu machen. Im Verlauf der Zeit wurden mehrere Gitarristen eingeladen, die sich jedoch durchwegs als nicht geeignet erwiesen. Es wurde also entschieden, bei sämtlichem EISTROLL-Material auf eine 2.Gitarre zu verzichten. Die Suche nach einem geeigneten Sänger erwies sich ebenfalls als schwierig, konnte jedoch Ende 2004 mit der Verpflichtung von Vritra erfolgreich abgeschlossen werden. Anfangs 2005 sah das EISTROLL-Line-Up wie folgt aus. Vritra (voc), Zephiroth (git), H.Geisth (bass), M.G. (drum).

Im Frühjahr 2005 wurde beschlossen, im Verlauf desselben Jahres das erste Demo einzuspielen. Dank guter Kontakte konnte rasch ein geeigneter Aufnahme-Ort gefunden werden. Nach intensiven Vorbereitungen wurde im Spätsommer 2005 während einer Zweitägigen Recording-Session das EISTROLL-Demo „Dimitrios“ fertig gestellt.

Es werden nun öfters Live-Konzerte gespielt sowie neues Material komponiert und wir hoffen dass EISTROLL noch viele Jahre bestand haben wird…